Kinneret Sieradzki


Biographie

 

Die junge Israelische Geigerin Kinneret Sieradzki hat bereits einen eindrucksvollen Weg hinter sich. Neben Auftrittsreihen quer durch Europa, Canada, Japan und natürlich Israel wurde sie schon zu zahlreichen renommierten Festivals geladen, darunter das „David Oistrach Festival“ in Estland und das „Otzberger Sommer Festival“.
Aufnahmen ihres Spiels wurden international im Fernsehen und Radio gespielt. Sie war bei Meisterkursen in den USA, Israel, den Niederlanden, Italien, Deutschland, Polen und Frankreich, unter anderem mit Vortragenden wie Itzhak Perlman, Vadim Gluzman, Patinka Kopec, Shmuel Ashkenasi, Antje Weithaas, Miriam Fried, Ida Handel und Herman Krebbers.

Nach dem Studium am Tel Aviver Musik Konservatorium (Bachelor abgeschlossen. 2003 cum laude) und dem Meisterstudium an der Maastrichter Musik Akademie (Post Graduate Degree abgeschlossen 2005 cum laude) studierte sie weiter an der Berliner Hanns Eisler Akademie und spielt heute bei den jungen Philharmonikern in Berlin.

Ihre freiberufliche Arbeit neben dem Studium führte sie zu zahlreichen Orchestern, wie den Israelischen Philharmonikern und den Jerusalemer Symphonikern. Auch mit einigen israelischen Kammerorchestern hat sie bereits gearbeitet, bevor sie ihre Studien in Europa fortsetzte und hier mit dem “Philips Symphony Orkest” und dem "Nederlandse Promenade Orkest" (Holland) arbeitete, dem “Orchester der Osnabrücker Musikfreunde” dem “Israeli Soloist Ensemble” (Italy) und mit dem Orchester “Unio Musical de Bocairent” (Spain).
Kürzlich spielte sie auch unter Maestro Yoav Talmi mit dem Kanadischen "Quebec Symphony Orchestra".

Sie ist Stipendiatin der "American-Israel Cultural Foundation" und gewann mehrfach die Tel-Aviv Conservatory Competition, sowie Zuwendungen des "Nederlandse Voorziening Program" für junge Musiker in Holland
2005 gewann sie den “Meira Gera Audience Choice“ Preis in den“Aviv Competitions 2005”, in Israel, und 2007 gewann sie beim Violinisten Wettbewerb „Ibolyka Gyarfas“ in Berlin.

Kinneret ist 2009 zu Wortfront gestossen, wo sie ihre Begabung zur klasssischen Stimmführung ebenso ausleben kann, wie ihr Talent für kräftigeren Rhythmus.


 

 

 


 

 

 

 

© Wortfront 2008